Moschee-Pläne in der Kritik!

Die große Zahl kritischer Bürgerfragen überraschte die Vertreter der DITIB-Zentralmoschee beim Bürgertermin zur Vorstellung der Pläne ihres Neubaus – nicht auf jede hatten sie eine nachvollziehbare Antwort. „Wozu das Minarett?“ blieb zunächst unbeantwortet, später hieß es, es sei nötig, damit aus islamischen Ländern nach Karlsruhe zuwandernde Moslems die neue Zentralmoschee gleich erkennen.

In Marburg wird gerade eine Moschee neu gebaut – ohne Kuppel und ohne Minarett! Warum nicht auch in Karlsruhe? Einen Muezzin-Ruf wird es nach Aussage von Stadtverwaltung und DITIB-Gemeinde niemals geben – damit ist der Bau eines Minaretts unsinnig. Die in den letzten 30 Jahren in Karlsruhe neu gebauten Kirchen haben keinen Turm mehr – auch die DITIB-Gemeinde sollte darauf verzichten!

Die enorme Größe der Moschee sei nötig, hieß es später, um darin u. a. die fünf nur von außen zugänglichen Läden unterzubringen, deren Inhaber erheblich zur Bezahlung des Baus beitragen. – Derartige Läden schließt der Bebauungsplan aus.

Marc Bernhard MdB

AfD-Stadtrat

Advertisements

Ein Gedanke zu „Moschee-Pläne in der Kritik!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s